Sandabbau

 

 

Was ist eigentlich eine “Nassabgrabung”

 

 

Für alle, die an den technischen Abläufen bei dem in unserem Werk praktizierten Sandgewinnungsverfahren interessiert sind, hier ein paar Infos:

 

 

Der Quarzsand wird aus tiefen Schichten vom Grunde des Baggersees gefördert. Dies geschieht mittels eines Saugschiffes, das den Sand mit einem Saugstutzen vom Grund des Sees zusammen mit Wasser aufnimmt, und über ein Rohrleitungssystem an Land pumpt. Festsitzende Sandschichten können mit sog. Jetdüsen, die unter hohem Druck Wasser auf den Saugkopf geben, freigespült und dann abgesaugt werden.

 

 

Das Rohrleitungssystem führt zu einem der angelegten Spülfelder. Dort hinein wird das Sand-Wasser-Gemisch gepumpt. Der schwere Quarzsand setzt sich auf dem Boden ab, Schwebeteilchen und Lehmanteile verbleiben im Wasser. In dem Spülfeld befindet sich ein Überlaufsystem, der sogenannte “Mönch”, über den das Wasser abläuft, und über ein Zwischenbecken wieder in den See geleitet wird.

 

Nach einer Trocknungsphase kann das Spülfeld geöffnet werden. Der weiße, gewaschene Quarzsand wird nun mit leistungsfähigen Radladern aus dem Spülfeld gefahren und in der Regel direkt verladen.

 

 

 


[Home] [Über uns] [Baustoffe] [Transporte] [Sandgrube] [Sandabbau] [Kontakt] [Anfahrt] [Impressum]

Aktualisierung: 06.10.2011